Rheumatoide Arthritis

Rheumatoide Arthritis: Behandlung in der Physiotherapie Siegburg

In der Physiotherapie Siegburg wird die rheumatoide Arthritis behandelt, die zu den häufigsten rheumatischen Erkrankungen gehört. Von diesem Krankheitsbild sind in Deutschland rund acht Millionen Menschen betroffen. Frauen leiden dreimal so häufig darunter wie Männer. Hauptsächlich tritt die Erkrankung bei Personen ab dem 30. und bis zum 50. Lebensjahr auf, doch sie kann prinzipiell in jedem Alter ausbrechen.

In der Siegburg Physio festgestellte Symptome und Ursachen der rheumatoiden Arthritis

Bei der Krankheit ist das Immunsystem fehlgeleitet. Die körpereigene Abwehr unterscheidet nicht mehr zwischen fremden und eigenen Systemen, in der Fachsprache heißt das Autoimmunität. Der Körper greift daher die eigenen Gewebe und Gelenke an, was zu deren Zerstörung führen kann. Betroffene leiden hauptsächlich unter geschwollenen und schmerzenden Gelenken. Die Entstehung einer rheumatoiden Arthritis ist bislang nicht vollständig geklärt. Vermutlich spielen genetische Faktoren eine große Rolle, doch auch Umwelteinflüsse und in deren Folge Allergien und Infektionen dürften die Erkrankung begünstigen.

Welchen Behandlungsansatz gibt es in der Physiotherapie Siegburg?

Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung der rheumatoiden Arthritis gibt es leider nicht. Regelmäßige Bewegung gilt aber als sehr sinnvoll, um die Gelenke in Gang zu halten. Geeignete sportliche Betätigungen für die gleichmäßige Belastung aller Gelenke wären unter anderem Schwimmen, Radfahren und Gymnastik. Selbst wandern und tägliches Spazierengehen hilft den Gelenken. Jede Physiotherapie setzt auf Sport- und Bewegungsprogramme als wesentliche Bestandteile bei einer Behandlung der rheumatoiden Arthritis. Welcher Therapieansatz konkret gewählt wird, hängt von der individuellen Situation des Patienten ab. Entscheidende Kriterien sind die Krankheitsaktivität und das jeweilige Krankheitsstadium, das Ausmaß von körperlichen Einschränkungen sowie die Prognose. Zum Behandlungsplan in der Siegburg Physio gehören:

  • Manuelle Therapie
  • Krankengymnastik
  • Wärme- und Kältetherapie
  • medizinische Bäder und Wassergymnastik
  • Gelenkschutz- und Selbsthilfetraining
  • Mobilisation eingeschränkter Gelenke
  • Elektrotherapie
  • Massagen

Siegburg Physio: Behandlungsziele

In der Physiotherapie Siegburg setzt man auf eine Verbesserung der Beweglichkeit, des Stoffwechsels und der Durchblutung der Gelenke. Des Weiteren sollen die Muskeln entspannt und gekräftigt werden. Fehlstellungen gilt es zu korrigieren und ihnen vorzubeugen. Selbstverständlich liegt der Fokus auch auf der Schmerzlinderung und der Funktionsverbesserung von Beweglichkeit, Kraft und Koordination.